Thema des Monats Januar 2019: Fokus schärfen und handeln.

Fokus schärfen und handeln. Was hat dieses Thema mit dem Sinn des Lebens zu tun? Was mit der Umsetzung der Lebensaufgabe?

Immer wieder holt uns ein Phänomen ein:

Wir haben uns etwas vorgenommen und kommen nicht ins TUN.

Die Willenskraft hat uns verlassen. Der notwendige innere Impuls ist nicht da. Wir sind Opfer vieler Ablenkungen. Wir haben Schwierigkeiten unseren inneren Schweinehund zu überwinden. Das Wetter ist gerade trübe oder wir haben zu viel auf dem Tisch liegen.

Das alles behindert uns nicht nur im Alltag sondern verhindert auch, dass wir das Leben leben, das ein wirklich großartiges für uns sein könnte.

Doch ist dies anders, wenn Du Deine Lebensaufgabe – Deinen ureigenen Sinn im Leben – kennst?

Thema des Monats Januar 2019Wenn meine Klientinnen und Klienten ihre Lebensaufgabe entdeckt und ihre Lebensprojekte formuliert haben, dann stelle ich meist eine Frage:

Prozentual betrachtet – wie viel von dem, was Du hier formuliert hast, hast Du bisher in Dein Leben integriert?

 

Oft kommen Antworten von 5 bis 20 %, manchmal auch bis 40 %, ganz selten Prozentsätze, die darüber liegen.

Anders formuliert: Unsere Lebensaufgabe steckt in jedem von uns, ist uns aber meist nicht bewusst. Der Alltag hält uns gefangen, wir sind Prägungen ausgesetzt, Kinder, Beruf, Haushalt und mehr halten uns in Atem. Und da steckt gerne eine Sache zurück: und zwar das Leben, mit dem wir in innerer Harmonie sind.

Ein Leben, bei dem wir Begeisterung spüren, Visionen in die Welt bringen und von ganzem Herzen eins sind mit uns selbst.

Wer sagt, das ist doch ganz und gar nicht schwer – “mach einfach immer das, was Dir Spaß macht!” – der missachtet, dass wir alle “Päckchen” mit uns herumschleppen. Lernaufgaben, die durchaus ihren Sinn in unserem Leben haben. Dinge, die wir lernen dürfen zu überwinden.

Wenn wir unsere Lebensaufgabe kennen, dann ist es ohne Zweifel deutlich leichter diese Päckchen zu überwinden. Denn in dem Moment, wenn die Lebensaufgabe klar ist, kennen wir die Richtung, in die wir gehen wollen.

Doch die “Päckchen” sind da. Und dann heißt es: Arbeit an sich selbst.

Dazu ist Fokus notwendig. Und essentiell ist es, ins TUN zu kommen.

Doch wie schärfen wir den Fokus und kommen ins TUN?
Wie erhalten wir den notwendigen inneren Impuls um loszulegen?
Braucht es eiserne Disziplin?

Mit diesen und weiteren Fragen setzen wir uns in diesem Monat auseinander. Eine Zusammenfassung der Gespräche mit Sinn im Januar findest Du ab Anfang Februar hier auf dieser Seite. 

Du bist herzlich eingeladen beim Thema des Monats mitdiskutieren. Die Teilnehmer der Facebook-Gruppe Gespräche mit Sinn freuen sich auf Deine Beiträge.

Einen guten Start in das Jahr 2019
wünscht Dir,

Friederike

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>